Online einkaufen in wenigen Schritten:

1Waren aussuchen und in den Warenkorb legen
2Warenkorb ansehen und ggfls. ändern
3Anmelden oder registrieren
4Angabe der Liefer- und Rechnungsadresse
5Prüfen der Bestellung und ggfls. ändern
6Bezahlmethode wählen und kaufen

Herzlich Willkommen auf unserem Blog für leckere Brot Rezepte!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg hierher gefunden haben! Viele nützliche Tipps und Tricks, Interessante und ausgefallene, sowie anregende Ideen zum Brot backen erwarten Sie auf unserem Blog! Viel Spaß beim lesen und nachbacken unserer leckeren Rezeptideen!

 

Unsere Ideen für Ihren Genuss

Im Folgenden geben wir Anregungen und Profi-Tipps für viele leckere Varianten und noch mehr Spaß beim Backen. Beim Experimentieren mit unseren Backmischungen sind Ihrer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Ob Brote mit Schinkenwürfeln, geraspelten Möhren, Lieblings-Kräutern, Käse, Malzbier oder Körnern, herzhaft oder eher mild - hier findet jeder „sein Brot“. Die genaue Anleitung finden Sie im Abschnitt “Unsere Dinkelbrot-Varianten“.

Abgerundet wird das Brot-Sortiment mit unserem Extra-Tipp für den Sommer. Überraschen Sie Ihre Gäste mit herrlich duftendem Dinkel-Grillbrot - ein unvergleichlicher Genuss. Wie’s geht, verraten wir im Abschnitt „Unsere Dinkel-Grillbrote“. Natürlich kommen auch die Fans ofenfrischer Brötchen auf ihre Kosten! Am besten gelingen diese, wenn die verschiedenen Backmischungen miteinander kombiniert werden. Hier gilt ebenfalls: Erlaubt ist, was schmeckt. Im Abschnitt “Unsere Dinkelbrötchen-Varianten“ finden Sie knackige Rezepte.

Egal, für welches unserer Rezepte Sie sich entscheiden, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen, gutes Gelingen und ein unvergessliches Geschmackserlebnis!

Was macht Dinkel so besonders?

Brotbackmischung Dinkel Liebe Brotfreunde,

im Zuge des Gesundheitsbewusstseins der Menschen gewinnt Dinkel immer mehr an Bedeutung, immer mehr Menschen möchten sich gesund und vollwertig ernähren und stellen Ihre Ernährung von Weizenprodukten auf Dinkelprodukte um, andere sind dazu gezwungen da, Sie beispielsweise eine Weizenunverträglichkeit haben. Dinkel, Roggen, Gerste, Hafer, Buchweizen etc. sind eine mögliche Alternative für einige Betroffene, da diese in der Regel von einigen besser vertragen werden.

Doch was macht Dinkel so besonders?

Dazu könnte man jetzt Seitenweise schreiben, wir versuchen jedoch in einer kurzen Übersicht die wichtigsten Eigenschaften von Dinkel hervorzuheben: Dinkel hat einen sehr hohen Gehalt an Ballaststoffen, ist reich an Vitaminen A, E, B1, B2 und Niacin, hat einen hohen Gehalt an Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Phosphor und Calcium, sowie wertvolle Fettsäuren. Dies sind zusammengefasst die wichtigsten Eigenschaften des Dinkels, er ist somit das vitamin-und eiweißreichste Getreide und gilt darüber hinaus als leistungssteigernd und stimmungsaufhellend.

Für alle die sich etwas detaillierter über Dinkel informieren möchten, empfehlen wir folgenden Artikel: http://www.natuerlich-online.ch/fileadmin/Natuerlich/Archiv/2003/10-03/42-46_Dinkel.pdf

Liebe Leser, was für Erfahrungen haben Sie mit dem Verzehr von verschieden Getreidesorten gemacht? Schreiben Sie uns ein Kommentar, wir freuen uns auf Ihre Erfahrungsberichte.

Alles zu seiner Zeit — Saisonkalender für Obst und Gemüse

FruehlingLiebe Leserinnen und Leser,

uns schmeckt regional angebautes, saisonales Obst und Gemüse einfach besser! Obst und Gemüse das zur natürlichen Erntezeit geerntet wird hat einfach mehr Geschmack und mehr Vitamine. Daher gibt es heute auf unserem Blog einen Saisonkalender für Obst und Gemüse zum Download!

pdfDr. Haubrich Saisonkalender-Gemüse

pdfDr. Haubrich Saisonkalender-Obst

Wir lieben den Herbst!

KürbisbrotWir lieben den Herbst! Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken langsam und die Blätter verändern allmählich Ihre Farbe, da bekommen wir richtig Lust auf leckere Herbstgerichte. Wie jedes Jahr ist unser Liebling der Saison der Kürbis.

Kürbisse sind unglaublich gesund und lecker und man kann aus Kürbis die leckersten Gerichte und Süßspeisen zaubern, der Kreativität sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt.

Wussten Sie, dass Kürbis kaum Fett enthält und wenig Kalorien hat? Aber dafür wichtige Mineralstoffe, Spurenelemente, Carotinoide, Vitamin A, C und E, Eisen, Kalium, sowie Magnesium enthält? Er ist das Ideale Gemüse für eine bewusste gesunde Ernährung.

Er schmeckt uns nicht nur als klassische Suppe, sondern auch als Kuchen oder Dessert, aber ganz besonders als Brot. Einfach nur Köstlich!!!

Und hier verraten wir Ihnen das Rezept für unser leckeres Kürbis-Brot.

Vollkorn-Kürbisbrot

Sie benötigen:

500 g Backmischung No. 5 Dinkel-Mischbrot

250 g Hokkaido- Kürbis

300 ml Wasser

7 g Trockenhefe

45 g Butter

1 EL Milch

3 El Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Kürbis entkernen, schälen und in grobe Stücke schneiden, mit dem Wasser zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. weich kochen. Den Kürbis mit dem Kürbiswasser pürieren und abkühlen lassen, die Butter unterheben.
  2. Backmischung mit der Trockenhefe mischen, das Kürbispüree und 2 EL Kürbiskerne hinzugeben und kräftig kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  3. Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche legen, mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Min. ruhen lassen. Den Teig von außen nach innen mehrmals kräftig zusammenfalten und abschließend so formen, dass er sich einfach in die Backform setzen lässt.
  4. In die eingefettete Rechteck-Terracotta-Form (T 4) geben, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort nochmals ca. 30-40 Min. gehen lassen (für ca. ein Drittel Volumenzunahme).
  5. Backofen auf 250 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Teigoberseite mehrmals mit einem scharfen Messer einritzen, mit Milch bestreichen und mit Kürbiskernen bestreuen.

Die Terracotta-Form auf einen Backrost in der unteren Ebene des Backofens stellen.

Für Dampf schütten Sie eine Espressotasse voll Wasser direkt auf den Boden des Backofens und schließen die Tür sofort.

Nach 5 Min. Backzeit die Temperatur auf 220 Grad zurückstellen.

Gesamtbackzeit: ca. 50-55 Min.

Dinkelbrötchen-Varianten - nicht nur zum Frühstück ein Genuss!

Dinkelkorn Brötchen-VariantenNatürlich kommen auch die Fans ofenfrischer Brötchen auf ihre Kosten! Am besten gelingen diese, wenn die verschiedenen Brotbackmischungen miteinander kombiniert werden. Hier gilt ebenfalls: Erlaubt ist, was schmeckt.

Rezept für ca. 8 Stück Zutaten Herstellung
 
Dinkelbrötchen
 
330 g Backmischung No. 2
1 Beutel Trockenhefe
200 ml Wasser
 
Zubereitung laut Anleitung, jedoch ohne die Zugabe von Butter. Den gekneteten Teig 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen, mehrfach zusammenfalten - der Teig "stabilisiert" sich. Teilen Sie den Teig in 8 Portionen und formen diese nach Belieben. Für Oberflächendekor (z. B. mit Körnern), Teiglinge anfeuchten und in die gewünschten Körner bzw. Saaten drücken. Die vorgefertigten Brötchen auf Backpapier setzen und 20 - 30 Minuten gären lassen. Teiglinge vorsichtig in den vorgeheizten Backofen (Ober- / Unterhitze bei 230° C) setzen und ca. 17 - 19 Min. backen. Vor dem Schließen des Backofens eine Espresso-Tasse voll Wasser auf den Backofenboden schütten (für Dampfbildung).
 
Bauernbrötchen
170 g Backmischung No. 2
170 g Backmischung No. 4
1 Beutel Trockenhefe
240 ml Wasser
 
 
Sonnenblumenkern-
Brötchen
330 g Backmischung No. 2
1 Beutel Trockenhefe
180 ml Wasser
50 g Sonnenblumenkerne
 
 
Kürbiskern-Brötchen
 
330 g Backmischung No. 2
1 Beutel Trockenhefe
180 ml Wasser
50 g Kürbiskerne
 
 
Körnerbrötchen
 
170 g Backmischung No. 2
170 g Backmischung No. 1
1 Beutel Trockenhefe
220 ml Wasser
 
Die Backmischungen mit 200 ml Wasser verrühren und für ca. 2 Stunden quellen lassen. Die in 20 ml Wasser aufgelöste Hefe zugeben und den Teig 20 Min. abgedeckt ruhen lassen. Gehen Sie weiter vor, wie oben beschrieben.
 Extra-Tipp
 
Aufback-Brötchen
Wenn's mal schnell
gehen soll.
 
So arbeiten Sie vor!
 
Sie können Ihre Lieblings-Brötchen "halbgebacken" herstellen, indem Sie diese bereits nach 12 Min. aus dem Ofen nehmen. Nach dem Auskühlen können diese dann bis zum nächsten Tag in einem Brottopf oder Brotbeutel aufbewahrt werden. In einem Polybeutel im Kühlschrank verlängert sich die Haltbarkeit auf 3 - 4 Tage, tiefgefroren sind sie sogar bis zu einem Monat haltbar. Bei Bedarf die (aufgetauten) "Halbgebackenen" dann noch für ca. 5 - 7 Min. fertig backen.

Dinkel-Grillbrote für den Sommer

Dinkelkorn GrillbroteÜberraschen Sie Ihre Gäste mit herrlich duftendem Grillbrot - ein unvergleichlicher Genuss. Wie’s geht, verraten wir im Abschnitt „Unsere Grillbrote“.

Rezept für Zutaten Herstellung
 
Variante 1
 
500 g Backmischung No. 2
7 g Trockenhefe
300 ml Wasser
1 EL Ölivenöl
 
Zubereitung laut Anleitung, jedoch ohne die Zugabe von Butter. Das Öl am Ende unter den Teig kneten und diesen für ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen, mehrfach zusammenfalten der Teig "stabilisiert" sich. Teilen Sie den Teig nun in 3 - 4 Stücke und formen diese länglich wie ein Baguette.
 
Teiglinge abdecken und für ca. 30 Min. bei Raumtemperatur gären lassen. Dann vorsichtig in den vorgeheizten Backofen (Ober- / Unterhitze bei 230° C) setzen und ca. 20 - 25 Minuten backen. Vor dem Schließen des Backofens eine Espresso-Tasse voll Wasser auf den Backofenboden schütten (für Dampfbildung). Bei der Zubereitung zum späteren "Aufbacken" reduziert sich die Backzeit auf 13 - 17 Minuten.
 
Variante 2
300 g Backmischung No. 2
200 g Backmischung No. 5
7 g Trockenhefe
330 ml Wasser
1 EL Ölivenöl
 
 
Variante 3
300 g Backmischung No. 2
200 g Backmischung No. 4
7 g Trockenhefe
330 ml Wasser
1 EL Ölivenöl
 
 Extra-Tipp
 
Aufback-Brote
Wenn's mal schnell
gehen soll.
 
So arbeiten Sie vor!
 
Sie können Ihre Grillbrote auch "halbgebacken" herstellen, indem Sie diese bereits nach 10 - 12 Min. aus dem Ofen nehmen. Nach dem Auskühlen können diese dann für 1 - 2 Tage in einem Brottopf oder Brotbeutel aufbewahrt werden. In einem Polybeutel im Kühlschrank verlängert sich die Haltbarkeit auf 3 - 5 Tage, tiefgefroren sind sie sogar bis zu einem Monat haltbar. Bei Bedarf die (aufgetauten) "Halbgebackenen" dann noch für ca. 10 - 12 Min. fertig backen.
 
Extra-lecker: Schneiden Sie Ihre "Halbgebackenen" vor dem Fertigbacken der Länge nach auf und bestreichen sie mit Kräuter- oder Knoblauchbutter (evtl. Alufolie unterlegen).
 

Unsere Dinkelbrote - endlose Vielfalt!

Dinkelkorn Brot-VariantenBeim Experimentieren mit unseren Backmischungen sind Ihrer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Ob Brote mit Schinkenwürfeln, geraspelten Möhren, Lieblings-Kräutern, Käse, Malzbier oder Körnern, herzhaft oder eher mild - hier findet jeder „sein Brot“.

veredelt mit Menge für ein Brot von besonders Unser Extra-Tipp Vorgehensweise
  500 g 750 g für für ein  
 
 Körnern
Kümmel 50 g 80 g    
In einer Pfanne (ohne Zugabe von Fett) oder im Backofen auf Backpapier leicht anrösten. Anschließend grob zerhacken, für 10 - 15 Min. quellen lassen und unter den Teig mischen.
Kürbiskerne 50 g 80 g No. 1 Vollkorn-Kürbiskernbrot
Leinsaat 50 g 80 g    
Mandeln 50 g 80 g    
Mohn 50 g 80 g    
Pinienkerne 50 g 80 g No. 2 Mediterranes Brot
Sesam 50 g 80 g No. 2 Softes Sesambrot
Sonnenblumenkerne 50 g 80 g No. 2 Körner-Toast
 Nüssen
Cashewnüsse 50-60 g 80-100 g No. 4 Nuss-Dinkel-Bauernbrot
Erdnüsse 50-60 g 80-100 g No. 4  
Haselnüsse 50-60 g 80-100 g No. 1, 4 Nussiges Vollkornbrot
Pekanüsse 50-60 g 80-100 g No. 4  
Walnüsse 50-60 g 80-100 g No. 4  
 Gemüse & Co.
Gewürze, trocken * 3-6 g 5-8 g    
Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Zutaten direkt unter den Teig kneten, alle anderen je nach Vorliebe erst raspeln oder würfeln und unter den Teig mischen.
Kräuter, frisch * 20 g 30 g No. 5 Dinkel-Kräuterkruste
Kräuter, getrocknet * 10-15 g 15-20 g No. 5 Dinkel-Kräuterkruste
Mais 60-80 g 100-130 g    
Möhren, geraspelt 60-80 g 100-130 g    
Oliven 60-80 g 100-130 g No. 5 Olivenbrot
Paprika 60-80 g 100-130 g    
Pepperoni 60-80 g 100-130 g    
Pfeffer, grün, eingelegt 30 g 50 g No. 5 Pfefferbrot
Tomaten, getrocknet, in Öl 60-80 g 100-130 g    
Zwiebeln, geröstet * 50-70 g 80-100 g No. 3 Würziges Zwiebelbrot
 Herzhaftem
Emmentaler 60-80 g 100-130 g    
Zutaten würfeln und unter den Teig mischen. Den Schinken für intensiveren Geschmack vorab in einer Pfanne anrösten.
Feta 60-80 g 100-130 g    
Gouda 60-80 g 100-130 g    
Schinken 50-70 g 80-100 g No. 3 Schinken-Dinkel-Vollkornbrot
Schinkenspeck 50-70 g 80-100 g    
 Flüssigem
Buttermilch   380 ml No. 5 Buttermilchbort Ersetzt das Wasser im Rezept.
Bier oder Malzbier   380 ml No. 5 Bierbrauerbrot
 
 
Dies sind nur einige Vorschläge - natürlich können alle Extras beliebig erweitert und je nach
Geschmack mit allen Backmischungen von No. 1 - No. 5 kombiniert werden.

Nach oben